Wochenende in Prag !

Philipp Schmid, Stefan Hohenthanner und Matthias Mayer von Escalade haben spontan die Parkour Jam in Prag in der Tschechischen Republik besucht. Neben unseren Freunden aus Ungarn waren auch viele tschechische und slowakische Traceure anwesend - insgesamt über 200 !! Nach einer reibungslosen und zielgerichteten Einreise nach Prag, welche nur circa 8 Stunden statt den eingeplanten 4 dauerte, haben wir eine langwierige Balance und Klettermission unternommen, bevor wir schließlich unser Nachtdomizil bezogen (unser Auto). Die sehr interessante Unterhaltung mit der Prager Polizei über das wunderschöne Monument des tschechischen Heiligen von Böhmen, welche uns einiges wert war, werde ich an dieser Stelle nicht erwähnen.
Der nächste Tag begann damit, herauszufinden wo wohl das Parkourtreffen stattfinden wird - dies war gar nicht leicht, denn außer Polizisten sprach kein Tscheche deutsch - also haben wir uns auf Englisch und einen sehr begrenzten Wortschatz Ungarisch seitens Stefan und Philip verlassen. Unglaublicherweise fanden wir tatsächlich zu der Jam. Wir haben den kompletten Tag trainiert und einige Prager Spots besucht. Der Spot "Vltavska" hat uns schier von den Socken gehauen - ein völlig sinnloser Wirrwarr von Mauern in allen Höhen und Kombinationen. Nach mehreren Versuchen das Training zu beenden, haben wir aufgegeben und weiter trainiert - so dass wir leider nicht mal Zeit hatten irgendetwas zu filmen. Ganz grün vom Training sind wir anschließend zu unserem tschechischen Gastgeber Toman gefahren, um dort zu grillen und zu schlafen. Der Abend war extrem unterhaltsam - ebenso der Film über prehumanoide Höhlenkreaturen, den wir auf Empfehlen von Adam und Tomi angesehen haben.

Insgesamt war der Trip wieder mal ein voller Erfolg, prall gefüllt mit Highlights - und wohl das Wichtigste: wir haben neue Freundschaften geknüpft !

Matthias Mayer